Krankenhauszusatzversicherung - Kostenloses Angebot - Unabhängige Beratung Experten 089 237 132 90 Agentur Marco Kraus
Jetzt vergleichen und kostenloses Angebot anfordern!
 
 
zurück zur Übersicht   Beitragsrechner öffnen

Barmenia Mehr Komfort 1-Bett

Barmenia Mehr Komfort 1-Bett - Leistungen im Detail

Die Krankenhauszusatzversicherung für Behandlungen durch den Chefarzt im Ein- oder Zweibettzimmer.

Der Tarif bildet keine Altersrückstellungen, dadurch ist der Beitrag zunächst sehr günstig. Wenn Sie sich jedoch langfristig absichern möchten sollten Sie rechtzeitig in einen Tarif mit Altersrückstellungen wechseln. Spätestens im 60. Lebensjahr wird der Tarif automatisch umgestellt. Allerdings beträgt der Beitrag dann - nach jetzigem Stand - 97,30 Euro.

  Barmenia Mehr Komfort 1 oder 2 Bettzimmer
  Barmenia Mehr Komfort 1-Bett
Ihr Beitrag- Bitte Erstinformation bestätigen - 
Chefarztbehandlung
Sie wählen den operierenden Spezialisten

25,- € Tagegeld bei Verzicht auf Chefarzt
Ambulante Operationen

Stationäre Vor- / Nachbehandlung

3 Behandlungstage innerhalb von 5 Tagen vor dem Krankenhausaufenthalt
7 Behandlungstage innerhalb von 14 Tagen danach.
Zimmerwahl

1- oder 2-Bett-Zimme
25,- € Tagegeld bei Verzicht
Rooming In
Begleitperson für Kind

Kinder unter 16 Jahre
freie Krankenhauswahl

Kur- oder Reha-Aufenthalt

100 EUR/Tag max. 21 Tage
Tagegeld bei Verzicht auf 1-/2-Bett-Zimmer

25,- €
Stabiler Beitrag im Alter

Keine Bildung von Altersrückstellungen 
Gebührenordnung für Ärzte

Keine Begrenzung auf den Höchstsatz
Wartezeit

Keine Wartezeit
Versicherungsschutz im Ausland

Auslandsreise-Krankenversicherung leistet vor
Erstattung Zuzahlung im Krankenhaus

Bedingungen Download
Tarifinformationen Download
 
 

Barmenia Mehr Komfort 1-Bett

Wenn Sie in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert sind oder Anspruch auf Heilfürsorge haben. Der Tarif ergänzt die Leistungen der GKV oder des anderen Kostenträgers, daher müssen diese zuerst in Anspruch genommen werden.

Der Tarif ist ohne Altersrückstellungen kalkuliert, das bedeutet mit Erreichen der nächsten Alterssgruppe steigt Ihr Beitrag automatisch (etwa alle 10 Jahre).
Mit dem 60. Geburtstag endet der Tarif und wird automatisch auf den K-Tarif mit Altersrückstellungen umgestellt.

Der Tarif

Unterkunft im Einbettzimmer

100 %

Ersatzleistung bei Verzicht auf die Unterkunft im Ein- oder Zweibettzimmer
25 EUR pro Tag.

Übernommen werden die Mehrkosten für die gesondert berechnete Unterbringung und Verpflegung im 1- oder 2-Bettzimmer bei einem stationären Krankenaufenthalt. Bei einer stationären Entbindung kann ein Familienzimmer in Anspruch genommen werden.

Privatärztliche Behandlung

100 %

Zum Beispiel durch den Chefarzt oder einen speziellen Facharzt.
Ersatzleistung bei Verzicht auf die Unterkunft im Zweibettzimmer
25 EUR pro Tag.

Es werden die Gebühren für ärztliche Leistungen im tariflichen Umfang über den Gebührenrahmens der jeweils gültigen deutschen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) hinaus erstattet.

Mehrkosten für allgemeine Krankenhausleistungen/ freie Krankenhauswahl

100 %

Mehrkosten können entstehen wenn ein anderes Krankenhaus als das in der ärztlichen Einweisung genannte ausgewählt wird.
Die gesetzlichen Zuzahlungen werden erstattet.

Vor- und nachstationäre Behandlung

100 %
3 Behandlungstage innerhalb von 5 Tagen vor dem Krankenhausaufenthalt
7 Behandlungstage innerhalb von 14 Tagen danach.

Transportkosten

100 % / 250 EUR je Krankenhausaufenthalt
Die gesetzlichen Zuzahlungen für den Transport werden übernommen.

Ambulante Operationen im Krankenhaus

100 %

Ambulante Aufnahme- und Abschlussuntersuchung

100 %

Ambulante Entbindungspauschale

1.000 Euro pauschal je Hausgeburt.

Rooming-In

100 %

für Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson im Krankenhaus.
Vorausgesetzt das Kind ist versichert und noch keine 16 Jahre alt.

Ärztliche Zweitmeinung

Bei einem von der Barmenia genannten Dienstleister.
100 %

Reha-Tagegeld

100 EUR je Tag maximal 21 Tage bei stationärer Rehabilitationsmaßnahme.

Voraussetzung:
- Ein gesetzlicher Rehabilitationsträger übernimmt die Kosten für die Rehabilitationsmaßnahme.
- Vor der Rehabilitationsmaßnahme fand eine stationäre Behandlung im Krankenhaus statt.
- Die stationäre Behandlung stand mit der Rehabilitationsmaßnahme im Zusammenhang.

Gesetzliche Zuzahlungen im Krankenhaus

Die gesetzlichen Zuzahlungen werden erstattet.

Rücktransport aus dem Ausland

- Medizinisch sinnvolle und vertretbare Rücktransporte. Eingeschlossen sind die Kosten für das gegebenenfalls erforderliche, medizinisch geschulte Begleitpersonal.
- Rettungsflüge
wenn Sie schwer erkrankt oder verletzt sind. Weitere Voraussetzung: Der Rettungsflug ist nach ärztlichem Attest die einzige Möglichkeit, eine lebensbedrohliche Entwicklung zu vermeiden. Der Rettungsflug muss von einem nach der Richtlinie für die Durchführung von Ambulanzflügen anerkannten Flugrettungsunternehmen durchgeführt werden.

Wartezeit

Es gibt keine Wartezeit

Vertragslaufzeit

Der Vertrag wird zunächst für 12 Monate abgeschlossen und kann danach täglich (mit Zugang bei dem Versicherer) gekündigt werden.

Besteht bei einem anderen Versicherer eine Reisekrankenversicherung

Bei bestehen einer Auslandsreise-Krankenversicherung geht dess Verpflichtung zur Leistung vor. Gegebenenfalls geht die Barmenia in Vorleistung.

Die Beiträge

Mit Erreichen der nächsten Altersgruppe steigt Ihr Beitrag

0 - 14 Altersgruppe 5,45 Euro
15-20 Altersgruppe 9,88 Euro
21-30 Altersgruppe 16,29 Euro
31-40 Altersgruppe 25,28 Euro
41-50 Altersgruppe 25,28 Euro
51-60 Altersgruppe 38,19 Euro
Ab 60 Jahren 97,30 Euro

Die Gesundheitsfragen der Barmenia

Besteht oder bestand in den letzten fünf Jahren eine der folgenden Erkrankungen:

  • eine Erkrankung des Nervensystems, des Gehirns, der Psyche, des Herzens, der Gefäße, der Lunge, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Magens, des Darms, des Blutes, des Kreislaufs, der Harn und Geschlechtsorgane, des Stoffwechsels, der Haut, der Muskeln, Knochen oder Gelenke?
  • eine Krebserkrankung?
  • eine Suchterkrankung?
  • eine HIV-Infektion?
  • Besteht eine anerkannte Behinderung nach dem deutschen Schwerbehindertenrecht?